• Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

  • LOGIN

Das pharmazeutische E-Training für

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NEU: Update “Beratung bei Diabetes Typ 2” BAK-Kurs

NEU: Sparen Sie jetzt 30% auf alle Mitgliedschaften bei Pharmabrain

NEU: Pharmabrain TALK: Der Live-Online Training Kalender 2023

NEU: Live-Online-Training: Strukturiert pharmazeutisch beraten – Start am 09.01.23

NEU: Testen Sie Ihr Wissen im großen Pharmabrain MEGAQUIZ

NEU: Ein neues Pharmabrain Audio verfügbar!

NEU: Neues Thema im Rx E-Training: “Beratung von Demenz-Patienten und Angehörigen” BAK-Kurs

NEU: Keine Zeit zu lesen? Macht nichts. Jetzt lesen wir Ihnen vor.

NEU: Pharmabrain QUICK zum Thema “Angstpatienten erkennen und sensibel beraten”

Pharmabrain Mitgliedschaft

Buchen Sie jetzt Ihr All-In-Paket und profitieren Sie von allen Kursen und Live-Online Trainings

1 Person

Single
18,99€ Je Nutzer pro Monat
12 Monate Laufzeit
  •  

Ab 3 Personen

Team-Up
15,99€ Je Nutzer pro Monat
12 Monate Laufzeit
  •  
Beliebt

Ab 10 Personen

Team-Up Business
13,99€ Je Nutzer pro Monat
12 Monate Laufzeit
  •  

1 Person

Single
16,99€ Je Nutzer pro Monat
12 Monate Laufzeit
  •  

Ab 3 Personen

Team-Up
13,99€ Je Nutzer pro Monat
12 Monate Laufzeit
  •  
Beliebt

Ab 10 Personen

Team-Up Business
11,99€ Je Nutzer pro Monat
12 Monate Laufzeit
  •  

Unsere drei Schritte für Ihren Erfolg

Wissenschaftliche Exzellenz

Praktische Orientierung

Implementierung

Beliebte Pharmabrain E-Trainings

Depositphotos_3568485_DS
FOBI Punkte
QUICK

Ernährung im Kindesalter

Wie erfolgt die Umstellung des Säuglings nach der Geburt auf orale Ernährung? Wie und wann soll die Beikosteinführung erfolgen? Wie hoch ist der Flüssigkeits- und Energiebedarf bei Säuglingen und heranwachsenden Kindern? Viele Fragen – dieser Thementeil gibt die Antworten. Weiterhin gibt es Informationen zum Bedarf und zu den aktuellen Zufuhrempfehlungen für Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe im Kindesalter.

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

k-Depositphotos_42918869_xl-2015
FOBI Punkte

Beratung bei Asthma

Asthma bronchiale ist eine der häufigsten chronischen Lungenerkrankungen, die etwa 10 % der Kinder und 5 % der Erwachsenen in Deutschland betrifft. Im Kindesalter handelt es sich sogar um die häufigste chronische Erkrankung überhaupt. Genetische Veranlagung aber auch eine Vielzahl von äußeren Faktoren führen zur Ausprägung dieser Erkrankung.

Das Wissen über Asthma und die Therapie, die Anwendung von Inhalationshilfen und das Verhalten in Notfallsituationen macht Sie fit für die Beratung von Asthmatikern in der Apotheke. Der Asthmatiker lernt dabei nicht nur das Selbstmanagement seiner Krankheit, sondern baut eine vertrauensvolle Bindung zur Apotheke auf. Der Patient wird von Ihrer kompetenten Beratung profitieren!

Dieser Thementeil soll Ihnen die Grundlagen zur Physiologie, Pathophysiologie, Therapie, Inhalationstechnik und zum Selbstmanagement vermitteln.

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

k-Depositphotos_5641885_xl-2015
FOBI Punkte

Ginkgo – die Powerpflanze

Ginkgo ist als Arzneipflanze ein richtiges Allroundtalent. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und ständig kommen neue Erkenntnisse hinzu. Auch in der Apotheke ist das Thema Ginkgo hochaktuell.

In diesem Thementeil erhalten Sie einen Überblick über die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten von Ginkgoextrakt und wie wir in der Apotheke gezielt dazu beraten können. Was Sie schon immer zum Thema Ginkgo wissen wollten – angefangen von den Basics bis hin zu aktuellen Forschungserkenntnissen – Sie finden es hier!

Sie erfahren zum Beispiel, was einen hochwertigen Extrakt ausmacht, welche Inhaltsstoffe enthalten sind und welche Wirkmechanismen hinter der Wirkung stecken. Zusätzlich wird die Verträglichkeit beleuchtet und was bei der Anwendung zu beachten ist. Natürlich finden Sie hier alles zu den bewährten Indikationen wie Schwindel, Tinnitus oder periphere Durchblutungsstörungen. Darüber hinaus erfahren Sie aber auch wichtige Ergebnisse zur Anwendung von Ginkgoextrakt für die Gedächtnisleistung, bei Demenz oder gar bei Alterungsvorgängen. Freuen Sie sich auf einen spannenden Kursteil rund um die Powerpflanze mit vielen Tipps für die Apothekenpraxis!

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

Depositphotos_232755322_DS Kopie
FOBI Punkte

Beratung von Demenz-Patienten und Angehörigen

Unsere Gesellschaft wird im Schnitt immer älter. Damit werden verschiedene Krankheitsbilder häufiger, darunter auch die Demenz. Nach Zahlen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft sind 1,6 Millionen Patienten betroffen und 300.000 kommen jährlich neu hinzu (2019). Die WHO zählt 10 Millionen an Demenz Betroffene in ihrem europäischen Bereich. Weltweit geht die WHO von 50 Millionen Betroffenen aus. Sie schätzt den Anstieg im Laufe der nächsten zehn Jahre auf 75 Millionen.

Was ist eine Demenz nun eigentlich? Wie gehen wir mit Menschen mit Demenz um, wie begegnen wie ihnen? Was können wir für unsere eigene Gesundheit tun? Viele Fragen, auf die im Kurs die Antworten gegeben werden.

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung.

Sonnenschutz
FOBI Punkte

Sonnenschutz – Eine Anleitung für die Apothekenpraxis

Sommer, Sonne, Sonnenschutz – alle Jahre wieder ist Sonnenschutz ein wichtiges Beratungsthema in der Apotheke. Sonnenbrände gilt es unbedingt zu vermeiden, denn sie gelten als wichtiger Risikofaktor für die Entstehung von schwarzem Hautkrebs.

Das Thema „Sonnenschutz“ wird von allen Herstellern von Sonnenkosmetik seit Jahrzehnten geschult. Und eigentlich glaubt man als Apothekenmitarbeiter/in, dass man gut Bescheid weiß. Dennoch gibt es in diesem Bereich häufig Änderungen. Gönnen Sie sich ein mit diesem Kursteil ein Wissens-Update, um Ihre Kunden auch in diesem Sommer optimal zu Sonnenschutzmitteln und den gesunden Umgang mit der Sonne beraten zu können.

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

k-Depositphotos_72042309_xl-2015
FOBI Punkte

Beratung von Darmkrebspatienten

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung bei Frauen und die dritthäufigste Krebsart bei Männern in der Bundesrepublik Deutschland (nach Zahlen des Robert-Koch-Institutes). Die Heilungschancen sind bei früher Diagnose sehr gut, die GKV übernehmen die Kosten der Früherkennungsmaßnahmen. Die Prophylaxe besteht in gesunder Lebensweise. Die Apotheke sollte sowohl die Früherkennung als auch die gesunde Lebensführung unterstützend thematisieren.

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

k-Depositphotos_4794081_xl-2015
FOBI Punkte
QUICK

Beratung von Brustkrebspatienten

Das Mamma-Karzinom ist in Deutschland mit jährlich rund 69.000 Neuerkrankungen die häufigste Krebserkrankung der Frau (laut RKI, ZfKD).

Pharmazeutische Beratung ist hier von großer Bedeutung. Was kann die Apotheke leisten? Sie kann nach der Diagnosestellung entsprechende, seriöse Informationen vermitteln. Während einer Chemotherapie sollte die richtige Anwendung der Arzneimittel erklärt werden, insbesondere die der unterstützenden Medikamente. Wenn diese großen, wichtigen Therapieschritte gegangen sind, bleibt oft die Unterstützung bei der weiteren, jahrelang notwendigen Behandlung etwa mit Aromatasehemmern.

Dieser Thementeil vermittelt Ihnen Hintergrundwissen zu Brustkrebs und den verschiedenen Therapiemöglichkeiten. Sie erlangen das notwendige Beratungswissen, um den Brustkrebspatientinnen in der Apotheke optimal zur Seite stehen zu können.

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

k-Depositphotos_169388692_xl-2015
FOBI Punkte

Mentale Gesundheit – Fitnesstraining fürs Gehirn

Geistig fit zu sein, sich optimal konzentrieren zu können und ein optimal funktionierendes Gedächtnis zu haben – wer wünscht sich das nicht? Wie Sie dieses Ziel am besten erreichen und auch in der Apotheke umsetzen können, erfahren Sie in diesem Thementeil.

Wie ist unser Gehirn aufgebaut? Wie funktionieren Lernen und Gedächtnis überhaupt? Wirken sich unsere Ernährung, unser Schlafverhalten oder Stress auf unsere Gedächtnisleistung aus? Mit welchen einfachen Übungen können wir unser Gedächtnis auf Hochtouren bringen, geht das überhaupt? Ist es sinnvoll, Ginkgo zur Unterstützung der Gedächtnisleistung anzuwenden? Gibt es Studienergebnisse, die die Wirksamkeit belegen? Und last but not least – wie setze ich dieses Wissen effektiv in der Apotheke um?

All diese spannenden Fragen und noch mehr werden im Laufe dieses Thementeils beantwortet werden und Ihr Gehirn wird topfit gemacht – für Sie selbst und die tägliche Beratung in der Apotheke!

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

The metaphor of gastrointestinal problems like constipation or diarrhea.
FOBI Punkte
QUICK

Obstipation und Darmträgheit in der Selbstmedikation

Eine gesunde, regelmäßige Verdauung ist für unser Wohlgefühl unerlässlich. Doch viele unserer Apothekenkunden leiden an Verstopfung – allein bei den über 60 jährigen sind es mehr als 40 %. Nur in den wenigsten Fällen liegen organische Ursachen vor. Die meisten Verdauungsstörungen sind funktioneller Natur. Lernen Sie in diesem kurzweiligen, praxisnahen Thementeil, wie Sie in der Apotheke noch besser helfen können als bisher!

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

Depositphotos_29481875_DS Kopie
FOBI Punkte
QUICK

Ernährung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Neben der medikamentösen Therapie der einzelnen Risikofaktoren tragen vor allem Änderungen des Lebensstils dazu bei, die Entwicklung verschiedener kardiovaskulärer Erkrankungen zu verhindern.

Zu den nicht-medikamentösen Maßnahmen gehören, abgesehen von Rauchverzicht und regelmäßiger körperlicher Aktivität, insbesondere ernährungstherapeutische Interventionen.

In diesem Thementeil soll auf einige wichtige kardiovaskuläre Störungen und Erkrankungen näher eingegangen werden, deren Häufigkeit und Verlauf durch die Ernährung beeinflusst werden können. Dazu gehören die arterielle Hypertonie, die Herzinsuffizienz, die koronare Herzkrankheit, Herzrhythmusstörungen sowie die periphere arterielle Gefäßkrankheit (periphere arterielle Verschlusskrankheit, AVK). Welche Rolle spielen hier verschiedene Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente? Und welche Bedeutung haben spezielle Lebensmittel? Hier finden Sie die Antworten.

Potenzielle Interessenkonflikte finden Sie in unserer Transparenzerklärung

Pharmabrain Logo

European Union Trademark no. 006894216
US Patent and Trademark Office reg. no. 3,705,613
International Registration 1460744
All rights reserved.

Wir sind Pharmabrain.

Pharmabrain GmbH – Wir trainieren Ihren Erfolg
Gesundheitskommunikation, Teamentwicklung, Projektmanagement

Kontakt

Pharmabrain GmbH
Telefon: +49-30-28091515
E-Mail: support@pharmabrain.org

Research and Training Center

Schumannstr. 7b
D-10117 Berlin

Verwaltung

Schumannstr. 7a
D-10117 Berlin