• Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

  • LOGIN

Die strukturierte pharmazeutische Beratung: Diabetes

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regina Wundfuss

Die schlechte Stoffwechseleinstellung der Patientin erkennen und geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Adhärenz zu steigern. Die Patientin nachzuschulen zu Diabetes.

Die Rentnerin Frau Wundfuss kommt in die Apotheke, um eine geeignete Salbe zu kaufen. Sie ist keine Stammkundin. Letzte Woche hat sie sich neue Schuhe gekauft, und dann hat sie etwas am Fuß bekommen. Ihre Freundin war der Meinung, sie hätte wahrscheinlich Fußpilz und deswegen hat sie schon eine Woche lang die Pilzsalbe verwendet, die die Freundin schon hatte, doch ohne Erfolg. Die Apothekerin sieht sich die kranke Stelle an; am rechten Fuß ist im Bereich des kleinen Zehs eine rundliche Ulzeration, mit einer umgebenden Hyperkeratose zu sehen. Die Apothekerin vermutet ein neuropathisches Ulkus bei einer Patientin mit diabetischem Fuß-Syndrom und schickt sie zu ihrem Hausarzt.

Patientenakte

Stammdaten

Name: Regina Wundfuss
Alter: 75 Jahre
Geschlecht: weiblich
Größe, Gewicht, BMI: 1,74 m, 98 kg, 33

Vorliegende Diagnosen und Allergien, medizinische Implantate, chirurgische Eingriffe in den letzten sechs Monaten

Typ-2-Diabetes mellitus, Adipositas, Hypertonie

Laborwerte

(liegen nicht vor)

 

Medikation

Metformin 850 mg 1-1-1

Enalapril 20 mg 1-0-0

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Petra Süssmann

Initiierung der Metformin-Therapie und Stärkung der Adhärenz bei der Implementierung der übrigen Medikation der Patientin

Die 56-jährige leitende Bankangestellte Petra Süssmann kommt in die Apotheke mit einem neuen Rezept von ihrem Hausarzt, der ihr Metformin verschrieben hat und empfohlen hat, das Mittel dreimal täglich einzunehmen. Frau Süssmann ist gut gekleidet und wirkt gepflegt, und sie ist etwas übergewichtig. Sie ist zwar freundlich, wirkt aber leicht gereizt, wenn sie nach Einzelheiten befragt wird, oder auf bestimmte Verhaltensänderungen hingewiesen wird. Sie ist eine selbstsichere Patientin. Nur auf Nachfrage erwähnt sie, dass sie ihre anderen verordneten Arzneimittel nicht einnimmt, weil sie Nebenwirkungen befürchtet.

Patientenakte

Stammdaten

Name: Petra Süssmann
Alter: 56 Jahre
Geschlecht: weiblich
Größe, Gewicht, BMI: 1,60 m, 85 kg, 33

Vorliegende Diagnosen und Allergien, medizinische Implantate, chirurgische Eingriffe in den letzten sechs Monaten

Typ-2-Diabetes mellitus, Adipositas, Hypertonie, Hypercholesterinämie, Hyperurikämie, Arthrose, Ex-Raucherin, mäßiger Alkoholkonsum

Laborwerte
Kreatinin 0,9 mg/dl
Kalium 3,9 mmol/l
Natrium 140 mmol/l
Nüchternglukose 189 mg/dl
HbA1c: 7,8 %
GOT 19 U/l

Medikation
Metformin 500 mg (neu verschrieben), Aufdosierung von 0-0-1, 1-0-1 bis 1-1-1,
Losartan 50 mg, 1-0-0
Atorvastatin 20 mg 0-0-1
Allopurinol 100 mg 2-0-0
Ibuprofen 400 mg bei Bedarf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Adiposa Sportnich

Screening Diabetes mit dem FINDRISK Test und motivierende Gesundheitsinformationen

Frau Adiposa Sportnich kommt in die Apotheke. Sie hat in der Zeitung gelesen, dass in diesem Monat in vielen Apotheken Diabetes-Vorsorgetage stattfinden. Im Rahmen dieser Aktionstage bieten zahlreiche Apotheken ihren Kunden die Möglichkeit an, kostenlos in Form eines Schnelltests ihr Diabetes-Risiko zu bestimmen. Da Frau Sportnich schon 50 Jahre alt ist und drei von ihren vier Geschwistern einen Typ-2-Diabetes mellitus nach dem 50. Geburtstag entwickelt haben, hat sie großes Interesse, ihr persönliches Risiko zu kennen.

Patientenakte

Stammdaten

Name: Adiposa Sportnich
Alter: 63 Jahre
Geschlecht: weiblich
Größe, Gewicht, BMI: 1,69 m, 84 kg, 29

Vorliegende Diagnosen und Allergien, medizinische Implantate, chirurgische Eingriffe in den letzten sechs Monaten

Hypertonie, Ex-Raucherin, Übergewicht

Laborwerte

(keine Angaben)

Medikation

Enalapril 10 mg  1-0-0

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dora Kleindünn

Motivation zur Initiierung der Insulin-Therapie

Frau Dora Kleindünn ist eine 64-jährige Typ-2-Diabetikerin, die trotz langem Krankheitsverlauf leider sehr schlecht eingestellt ist (HbA1C: 9). Sie ist Stammkundin der Apotheke. Beim letzten Arztbesuch hat der Doktor das Thema Insulintherapie angesprochen. Frau Kleindünn hat diese Therapie trotz ihrer positiven Auswirkungen jedoch abgelehnt; sie ist alleinstehend und die Idee einer Insulintherapie verunsichert sie sehr. Da der Arzt jedoch sehr zur Insulintherapie drängt, geht sie nach dem Arztbesuch in die Apotheke, um sich dort beraten zu lassen. Sie kennt die Apothekerin schon seit Jahren und ist sicher, dort guten Rat zu erhalten. „Der Arzt hat mir eine Therapie mit Insulin empfohlen, das macht mir große Sorgen, ich will das nicht“, sagt sie.

Patientenakte

Stammdaten

Name: Dora Kleindünn
Alter: 64 Jahre
Geschlecht: weiblich
Größe, Gewicht, BMI: 1,60 m, 55 kg, 21

Vorliegende Diagnosen und Allergien, medizinische Implantate, chirurgische Eingriffe in den letzten sechs Monaten

Diabetes mellitus, Arthrose

Laborwerte

HbA1C 9 %

Medikation

Metformin 850 1-0-1

Nützliche Hilfen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bettina Becker

Initiierung der Glibenclamid-Therapie und Stärkung der Adhärenz bei der Implementierung der übrigen Medikation der Patientin

Frau Becker ist eine 52-jährige Diabetikerin, die trotz angeblich konsequenter Diabetes-Diät und Steigerung der körperlichen Betätigung nicht ohne Medikation eingestellt werden konnte. Ihr wurde zunächst Metformin verschrieben, das Mittel musste sie jedoch aufgrund von ausgeprägten gastrointestinalen Nebenwirkungen absetzen. Nun hat ihr der Hausarzt Glibenclamid verschrieben.

Patientenakte

Stammdaten

Name: Bettina Becker
Alter: 52 Jahre
Geschlecht: weiblich
Größe, Gewicht, BMI: 1,60 m, 78 kg, 30

Vorliegende Diagnosen und Allergien, medizinische Implantate, chirurgische Eingriffe in den letzten sechs Monaten

Typ-2-Diabetes mellitus, Hypertonie (RR 142/89 mm Hg), Ex-Raucherin

Laborwerte

(keine Angaben)

Medikation

Enalapril 10 mg 1-0-0 (wird nicht genommen)

Glibenclamid 1,75 mg 1-0-0

Kräuterlax Tabletten in Selbstmedikation bei Bedarf

Pharmabrain Logo

European Union Trademark no. 006894216
US Patent and Trademark Office reg. no. 3,705,613
International Registration 1460744
All rights reserved.

Wir sind Pharmabrain.

Pharmabrain GmbH – Wir trainieren Ihren Erfolg
Gesundheitskommunikation, Teamentwicklung, Projektmanagement

Kontakt

Pharmabrain GmbH
Telefon: +49-30-28091515
E-Mail: support@pharmabrain.org

Research and Training Center

Schumannstr. 7b
D-10117 Berlin

Verwaltung

Schumannstr. 7a
D-10117 Berlin